Freitag, 17. September 2021

Fliegenbinden mit Christian Kuchelmeister am 6. November 2021

Samstag, 6. November 2021: meisterliche Demonstration und kompetente Einführung in das Binden von Kunstfliegen, Nympfen und Streamern.

Lehrreicher Fliegenbinde-Event (Bindetag 2021) in Bad Liebenzell. Er findet von 13 -18 Uhr im Veranstaltungsbereich des Kurhauses statt. Eintritt nur für Geimpfte, Genesene und mit negativem PCR-Test. Coronabedingte Änderungen bleiben vorbehalten.

Wir konnten dazu erneut den bekannten Bindespezialisten Christian Kuchelmeister gewinnen, der die Grundlagen vermittelt und Einblick in sein Erfolgsrezept bietet. Im Resultat sollte jeder Teilnehmer in der Lage sein, ein paar fängige Fliegen selbst zu binden. Trockenfliegen, Nassfliegen, Nympfen und auch Streamer.

Christian bürgt mit seinem Können und mit seiner Erfahrung dafür, daß sowohl Anfänger in die Binderei eingeführt werden , als auch Fortgeschrittene sich den letzten Schliff oder neue Anregungen holen können.

Getränke und ein Snack stehen für die Teilnehmer bereit.

Teilnahmegebühr: 55 Euro Termin: 6. November 021 Beginn: 13 Uhr bis ca. 18 Uhr Ort: Veranstaltungsbereich des Kurhauses, Bad Liebenzell Teilnehmerbeschränkung: max. 10 Personen, es stehen 5 Arbeitsplätze zur Verfügung, die von den Teilnehmern abwechselnd genutzt werden können.

Christian Kuchelmeister in Bad Liebenzell

 

Dienstag, 28. Juli 2020

Kartenbestellung und ‐ausgabe (aktuelle Lage)

Tageskarten, sind beim städtischen Service‐Center erhältlich (Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 12:00 Uhr). Andere Ausgabe‐Stellen stehen im Moment leider nicht zur Verfügung.

Die Haupttüre am Rathaus ist zwar wegen der aktuellen Lage geschlossen, aber man wird zu einer Anmeldung geleitet, über die man dann zu den Damen ins ServiceCenter geleitet wird.

In Ausnahmefällen kann die Tageskartenausgabe via eMail bei den Fischeiwarten Hermann Rebmann
rebmannblz@freenet.de oder Joachim Haessler hallo@joachimhaessler.de bestellt werden, die dann eine individuelle Übergabe organisieren.
Christian Kuchelmeister fischt an der Nagold bei Bad Liebenzell

Donnerstag, 7. November 2019

Insektenkunde und Fliegenbindetechnik in Bad Liebenzell.
Am 2. November 2019 begrüßten wir über 30 Teilnehmer zum Workshop "Insektenkunde und Fliegenbindetechnik in Bad Liebenzell" begrüßen. Die Referenten Peter Maihöfer (Aquatische Insekten), Christian Kuchelmeister (Fliegenbinden) und Gerhard Laible (CDC Bindetechnik) begeisterten die Teilnehmer mit ihrem Fachwissen.
Insektenkunde und Fliegenbindetechnik in Bad Liebenzell

Freitag, 21. Juni 2019

Unser Freund Jürgen Gaul ist an Pfingsten einem Herzinfarkt erlegen. Mit Jürgen verlieren wir nicht nur einen begeisterten Fliegenfischer, sondern auch einen wahren Freund der Natur. Ganz speziell war er den Wasserinsekten zugetan. Seine Favoriten waren die Vertreter der Familie der Köcherfliegen. Sein Lichtbildervortrag blieb jedem Zuschauer, der ihn gesehen hat, in bleibender Erinnerung. Sein großes Wissen schöpfte er aus vielen Stunden der Erforschung nicht nur am Schreibtisch bei der Untersuchung der Muster aus seiner geliebten Nagold, sondern auch aus Fachliteratur und wissenschaftlichen Schulungen als Mitglied der Deutschen Lymnologischen Gesellschaft.

Seit über 32 Jahren gestaltete er an wichtigen Positionen den Bezirksfischereiverein Nagold e.V. mit.
 Seit 15 Jahren als 1. Vorsitzender. Seine geschätzten Kontakte zu Behörden und sein leidenschaftliches Engagement für die Fischerei werden wir schmerzlich vermissen.
Wir verlieren einen langjährigen Freund.

Mittwoch, 27. März 2019

TLT Wurftechnik



TLT Wurftechnik: Bernhard Liniger in Bad Liebenzell


…der bekannte schweizer Fliegenfischer Bernhard Liniger aus dem Kanton Solothurn stellte die TLT Technik (italienische Wurftechnik) an der Nagold bei Bad Liebenzell vor. Dabei steht der von Roberto Pragiola geschaffene Begriff TLT, wenn schon nicht für die italienische Leichtigkeit des Seins, zumindest für die Lockerheit mit der es gelingen kann, unter widrigsten Umständen seine Fliege zwischen tief überhängenden Ästen und Gebüsch am Flussufer zu platzieren... Denn die Technik wurde aus Sicht ihres Gründers – des in Italien mit ähnlichem Kultstatus versehenen Roberto Pragliola, wie Österreichs Hans Gebetsroither – entwickelt, um sich an typischen italienischen Flüssen einen Vorteil zu schaffen. An Flüssen, wo der klassische FFF (Federation of Fly Fishers) Überkopfwurf, wie auch der österreichische elliptische Wurfstil aus Sicht seines Entwicklers an seine Grenzen gerät: Klein- bis mittelgroße, turbulent und schnell fließende Flüsse mit dicht bewachsenen Ufern. Wo sich im Schatten überhängender Sträuche und Bäume Forellen sammeln. An Stellen die sich werferisch den wenigsten Fliegenfischern erschließen, aufgrund der Schwierigkeit künstliche Fliegen am Wasser anstatt im Geäst zu platzieren. Lehrmeister waren dabei die Forellen und Aeschen in den schwierig zu befischenden Flüssen und Bächen der Schweiz.

Montag, 24. September 2018

Hermann Hesse hilft, Fliegenfischer zu verstehen...


„Mit gerötetem Gesicht und glänzenden Augen ging er an die fröhliche Arbeit des
Angelrüstens, die ihm fast so lieb wie das Fischen selber war…“


Hermann Hesse in der
Erzählung "Unterm Rad"


Montag, 13. November 2017

Christian Kuchelmeister zu Gast in Bad Liebenzell


Am vergangenen Freitag (10. November2017) hatten wir in Bad Liebenzell den international bekannten Fliegenbinder und mehrfachen Goldmedaillengewinner im Fliegenbinden, Christian Kuchelmeister, zu Gast. Es war stets sein Bestreben, möglichst naturgetreue Nachbildungen der aquatischen Insektenwelt zu binden. Heute zählt er zu den erfolgreichsten Bindern im europäischen Raum. Es war für alle Beteiligten ein sehr lehrreicher Abend. Christian Kuchelmeister zeigte seine Kunstfertigkeit, die via Life View Technik für alle Teilnehmer gut sichtbar und nachvollziehbar direkt an der Wand übertragen wurde. Er brachte darüber hinaus jedem Teilnehmer die wesentlichen Kniffe direkt am Bindestock bei. Die Gäste waren begeistert.

Terminlicher Ausblick: Am Freitag, 17. November 2017 wird die diesjährige Fliegenbinde-Veranstaltungsreihe durch Gerhard Laible abgeschlossen. Wenn dieser Name in Fliegenfischerkreisen fällt, denkt jeder sofort an CDC Fliegen. Die Zeitschrift „Der Fliegenfischer“ stellte bereits ca. 50 seiner CDC-Fliegen vor. CDC heißt Cul de Canard (das sind die wenigen Daunenfedern, rings um den Enten Bürzel, getränkt mit natürlichem Fett). Diese Fliegen sind für die schwierigsten Fische unwiderstehlich. Kein Wunder, dass diese Bindetechnik auf besonderes Interesse stößt. Sie wurde von Gerhard Laible perfektioniert. Er beherrscht nicht nur die Bindetechnik, sondern hat auch spezielle Werkzeuge dafür entwickelt. An diesem Abend erleben die Teilnehmer nicht nur Bindekunst in Vollendung, sondern werden unter seiner Anleitung ihre erste CDC Fliege binden. Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr und dauert bis ca. 21 Uhr. Sie richtet sich an Fliegenfischer, die für einen Unkostenbeitrag in Höhe von 45 Euro in die CDC Bindekunst eingeführt werden.

Interessierte Bürger sind herzlich als „Zaungast“und Zuschauer eingeladen.

Christian Kuchelmeister beim Fliegenbinden in Bad Liebenzell: jedes Detail wird von ihm offengelegt

Fliegenbinden: Christian Kuchelmeister erklärt Bindetechnik in Bad Liebenzell